Federspiel Zimmer im Gartenhaus:
Doppelzimmer 22 / 25
Garten King 23 / 26

Alle Zimmer Lage im Gartenhaus, nur zwei Stufen – mit kühlendem Weinlaub an der Fassade, hier kann jahreszeitlich bedingt z.B. auch einmal eine Spinne im Zimmer sein; wir glauben ein Zeichen für gesundes Wohnklima, wir verwenden Lavendel zum verscheuchen aber kein Gift! Alle Zimmer mit antiallergischem Ökolaminat besonders mit Haustieren gut geeignet.

Federspiel Zimmer 22 Schwarzer Bock Ansbach

Doppelzimmer Federspiel 22: 180x200cm Boxspringbett mit 30cm Taschenfederkernmatratze und 5cm starkem Gelax Topper. Fast bodengleiche Dusche, nur 6cm hoch, leicht zugänglich.

Federspiel Zimmer Schwarzer Bock Ansbach

Doppelzimmer Federspiel 25: 200x200cm Boxspringbett mit 30cm Taschenfederkernmatratze und 5cm starkem Gelax Topper.

Federspiel 23 Zimmer im Gartenhaus Schwarzer Bock Ansbach

King Size Zimmer Federspiel 23: 160x200cm Boxspringbett mit 30cm Taschenfederkernmatratze und 5cm starkem Gelax Topper. Bodengleiche Dusche und Toilette mit Haltegriff.

Federspiel 26 Zimmer Gartenhaus Schwarzer Bock Ansbach

King Size Zimmer Federspiel 26: 160x200cm Boxspringbett mit 30cm Taschenfederkernmatratze und 5cm starkem Gelax Topper. Bodengleiche Dusche.

Das Federspiel ist eine Schwinge oder Atrappe um Greifvögel wieder auf die Faust des Falkners zu locken. Karl Wilhelm Friedrich, der „Wilde Markgraf“ von Brandenburg-Ansbach betrieb 1723-57 die größte Falknerei Europas – vielleicht der Welt. Er gab 10% seines Haushaltes für die Jagd aus und hinterließ seinem Sohn und Nachfolger Karl Alexander Schulden von 2.300.000 Gulden. Und bei uns gibt es ganz viel frisches Wild auf der Speisekarte – z.B. aus unserer Jagd, die früher von den Markgrafen bejagt wurde, Markgrafengeschichte auf dem Teller schmecken!
Wir verdanken ihm die Orangerie, den Hofgarten, die Gumbertuskirche und vieles mehr – er prägt Ansbach bis heute.
Wilde Gerüchte um Trinkgelage, Schornsteinfeger die zur Belustigung vom Kamin geschossen werden von ihm erzählt.
Heute ist er Legendengeber für die Rokoko-Festspiele in Ansbach – ein sommerlicher Höhepunkt.

The Hawk Lure Rooms 22 / 23 / 25 / 26

The Hawk Lure is a dummy to lure birds of prey back onto the falconer’s fist. Karl Wilhelm Friedrich, the „Wild Margrave“ of Brandenburg-Ansbach operated 1723-57 the largest falconry in Europe – perhaps of the world. He spent 10% of his household on the hunting and left his son and successor Karl Alexander debt of 2,300,000 guilders.
We serve game and venisson, hunted in our hunting grounds, where in former times the Margrave went for stalking game – taste Ansbach history on your plate at Schwarzer Bock.
We owe him the Orangerie, the Hofgarten, the Gumbertuskirche and much more – he shapes Ansbach until today. Wild rumors about drinking orgies, chimney sweeps that are shot for the fun of the chimneys top are told about him. Today he still delivers a main character for  Ansbach Rokoko Festival
every summer.